Therapie-Angebot

CRANIOSACRALE THERAPIE


Was ist die Craniosacrale Therapie?

 

"Der Mensch ist polyrhythmisch. In der Biodynamischen Craniosacralen Berührung verschmelzen die Rhythmen manchmal zu einem Gefühl der Ganzheitlichkeit. Berührung ist enorm kraftvoll. Das 'Nicht-Tun', das Da-Sein, das Zuhören ohne festen Zeitplan, unterstützt die Rhythmen und die Reihenfolge, in der sie aus ihrer Natur heraus entstehen. Sind die Rhythmen frei im Ausdruck, kann sich Gesundheit ausbreiten und manifestieren."

 

Die Craniosacrale Therapie ist eine ganzheitliche, sanfte und effiziente Behandlungsform, die körperliche Berührung und begleitendes Gespräch vereint. Es ist eine einfühlsame Körperarbeit, bei der dem Menschen mit grösster Sorgfalt und Wertfreiheit begegnet wird. 

 

Die Craniosacral Therapie wurde anfangs des 20. Jahrhunderts vom osteopathischen Arzt William G. Sutherland auf der Basis der Osteopathie zur Craniosacral Therapie weiterentwickelt. Der Name Craniosacral  leitet sich ab aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuz). Diese beiden Pole bilden mit den Gehirn- und den Rückenmarkhäuten (Membranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Dieser Rhythmus überträgt sich auf die Flüssigkeiten im gesamten Körper. Im gesunden Zustand „fliesst“ diese Flüssigkeit rhythmisch von der Wirbelsäule ausgehend in alle Körperregionen und wieder zurück. Störungen durch  emotionale, mentale oder psychische Herausforderungen (wie Stress) können zu Blockaden oder Flüssigkeitsstau führen, welche sich als  psychische Unausgeglichenheit oder als physischen Schmerz manifestieren. Diese Blockaden aufzuspüren und aufzulösen ist das Ziel der therapeutischen Arbeit.

 

 Wie verläuft eine Therapiesitzung?

  • Ein ausführliches Gespräch schafft einen ersten Kontakt und bietet Möglichkeiten für alle beteiligten Personen, erste Eindrücke und Informationen auszutauschen.
  • Eine Behandlung dauert in der Regel 60 bis 90 Minuten, bei Kindern und älteren Menschen kann sie kürzer sein.
  • In bequemer Kleidung liegt die Klientin auf einer Massageliege.
  • Es kann auch im Sitzen oder in der Bewegung gearbeitet werden.
  • Sehr behutsam und respektvoll wird am ganzen Körper behandelt.
  • Die Therapie kann verbal begleitet werden oder in Ruhe stattfinden.
  • Die Sitzungen sind auf die Gesundheit und die Selbstheilungskräfte ausgerichtet.
  • Die Anzahl und Häufigkeit der Behandlungen orientiert sich am Heilungsprozess

 

Trauma-Heilung

 

In der therapeutischen Körperarbeit werden wir immer wieder mit Traumata und ihren Folgen konfrontiert. Wir können Trauma als eine physiologisch unvollständige Antwort des Körpers auf eine als lebensbedrohlich empfundene Situation betrachten. Die Lebensenergie bleibt durch die Immobilitätsreaktion im Organismus gebunden. Während einer Behandlung können Reaktionen in Form von Unruhe, Anspannung, Bewegungsdrang, Widerstand, Zittern und Zucken, emotionale Ausbrüche, Erstarrung, Dissoziation etc. auftauchen. 

 

 

Mit der traumaspezifischen verbalen Begleitung, die sich an SE, Bodynamics und Focusing orientieren, können auftauchende Reaktionen und Phänomene adäquat prozessiert und die physiologischen Reaktionen des Nervensystems begleitet und abgeschlossen werden. Die Fähigkeit zur Selbstregulation des Organismus wird wieder hergestellt und die durch das Trauma gebundene Lebensenergie steht dem System wieder zur Verfügung. Die traumaspezifische verbale Begleitung ist eine wertvolle, ressourcenorientierte Arbeit. Sie kann den Heilungsprozess tiefgreifend und nachhaltig unterstützen.

 

Weitere Infos auf: www.craniosuisse.ch

 

Jetzt Termin anfragen ›

Das Lebendige ist das Ganze. Es gibt keine Teile, die Welt ist nichts Festes, wenn man die Wirklichkeit verstehen will, muss man die Hände öffnen, nicht greifen, sondern begreifen, man erkennt das Geistvolle, man erkennt die Liebe.



Stéphanie Maurer

Praxis für BodyMind-Therapie

Hotwiel 1

8634 Hombrechtikon

+41 76 482 10 68

info@my-tide.ch

076 482 10 68